Lesedauer ca: 3 Minuten

Nischenseiten Challenge 2018:  Bericht zu Woche 3 

„Jeder hat einen Plan, bis er eins auf die Fresse bekommt“, Mike Tyson

Woche 3 stand ganz im Zeichen der Fertigstellung für die  Homepage & Statischen Standard-Seiten. Bis mir dann ein NERD-typische Malheur das Wochenergebnis versaut hat. Aber lest doch einfach selbst:

Homepage & Standard Seiten passend zum Nischen-Projekt gestalten

  • Homepage: Hier verwende ich die meiste Zeit bei einem Nischenseiten-Projekt, denn dies ist ja die Seite die durch externe und interne Links den meisten Trust bekommt.

Hier entscheidet dein Besucher: Crap oder lese ich weiter ?

  • Eine gute Homepage für ein Nischen-Projekt  muss meiner Meinung nach folgende Dinge schnell rüberbringen
    • Logo und Design müssen einprägsam sein, farblich und vom Stil zum Produkt passen. Wenn ich Fitness oder Protein Supplements anpreise, dann passt halt selten ComicSans als Schrift.  Wer so garnicht dazu neigt, empfehle ich mit fertigen Templates  zu arbeiten oder ein gutes Web-Design nachzubauen. Wer sich mehr mit der Auswirkung von Farben und Bilder auf Traffic, Seo und Google Bilder Suche beschäftigen möchte, sollte sich den TagesBlog von Martin durchlesen. Auch die 2016er Artikel sind immer noch “aktuell”
    • Plötzlich auftauchende PopUps  “hey trage dich hier ein um..” oder diese nervigen Chat-Bots die meinen völlig unaufgefordert einen anquatschen zu dürfen. Mann, das nervt !

Hey, chillt mal einfach – Konversion klappt viel besser an der richtigen Stelle und zum richtigen Moment.

  • Ob jetzt schon auf der Nischen-Homepage ne grosse Vergleich, Best-Seller Liste oder Click-Starke Werbung eingebunden wird hängt von der Nische ab. Spricht nichts dagegen bei einer eindeutigen Vergleichsseite die erste Tabelle anzuzeigen. Für Ratgeberseiten rate ich zu mehr Zurückhaltung. Du willst den Trust deiner Leser und willst ihn dann ja gezielt zu einem CTA mit hoher Konversion führen.

Das klappt selten wenn er schon auf deiner Homepage die Google-Ads wie ein Strampon an zig stellen ungefragt eingerammt bekommt.

Impressum & Datenschutz direkt nach der Homepage einrichten

  • Impressum & Datenschutz: Klar beides gehört zu den ersten Seiten deines Nischen-Seiten Projektes  Wer sich einlesen will: https://www.fuer-gruender.de/oder geht doch einfach zu deiner  IHK und informiere dich.
  • Auch der Datenschutz ist nicht so kompliziert wie man denkt, vereinfacht gesagt gibt es Grundsätze die du verstehen solltest :
    • Warum meinst du hier Daten sammeln und verarbeiten zu dürfen – warum solltest du das dürfen ?  
    • Kläre deinen Besucher auf und lass ihm die Wahl
    • Wie schützt du seine Daten ?
    • Wenn du Daten einsammelst bleibst du verantwortlich – also auch wenn du diese an Dritte weitergibst – spätestens hier rate ich Dir klarzumachen, wem du  direkt oder indirekt Zugriff gegeben hast und was da eingesammelt wird. Der Hoster, Google,  Mail-Versender, Facebook, WP Plugins …
    • Wenn du die aus dem “Fluxkompensator” erstelle Datenschutzerklärung nicht verstehst solltest du lieber nochmal nachdenken.
    • Leider ist insbesondere im Webbusiness die technische Umsetzung nicht einfach – insbesondere wenn man seine Business-Architektur mit lauter kostenlosen Produkten & Service aufbauen will. In der Regel bezahlst du – meist mit Datenweitergabe
  • About-, Autor-, Kontakt-, News / Blog-Seiten  und ggf. Kategorien und Tag-Seiten sollten in einer 1 Version stehen und bilden den Rahmen jeder Webseite.   

Tja, das war der Plan – aber wie die Überschrift schon sagt:  

In dem Moment als sich Tee und Tastatur meines Macbook in inniger Umarmung aufmachen mir die Planung zu versauen war dann erstmal Schluß mein Projekt-Backlog abzuarbeiten. F***CK !  Aber selber Schuld

Mittlerweile bin ich wieder online aber neben Nerven und Geld hat es vor allem Zeit gekostet. Wenigsten hab ich  Layout und Gestaltung der Homepage fertig bekommen. Mal sehn was das Wochenende bringt.

In diesem Sinne, wünsche ich euch frohes Schaffen und eine glückliche Hand mit Kaffee  & Tee am Arbeitsplatz 😉

Chris

„Jeder hat einen Plan, bis er eins auf die Fresse bekommt“, Mike Tyson