Lesedauer ca: 4 Minuten

Nischenseiten Challenge 2018:  Bericht für den November

Okay, das mit den wöchentlichen Fortschrittsbericht hat nicht so ganz geklappt. Woche 4 war dann Schluß. Kein weiterer Bericht für Oktober , dafür hätte ich im November aber fast einen geschafft 😉

Aber hey,  damit bin ich nicht alleine auf der Welt. Gibt einige Teilnehmer in der  Nischen-Challenge,die aus Zeitgründen nicht dazu kommen, wöchentlich zu Berichten. Dabei hatte es mich zusätzlich Ende Oktober bös erwischt, bzw. Kaffee mein Macbook, wie ihr meinen letzten NSC-Bericht nachlesen könnt. Fühlt sich dann ungefähr so motivierend an wie der Mann der gerade den Hai füttern will

Plastik Hai Figur mit Menschfuß im Maul

Aber thats life – bei sowas hilft dann leider auch kein Datei-Backup weiter. Kurzfristig habe ich mir erstmal mit Bluetooth-Tastatur und Maus weitergeholfen. Ist aber nur ne Workaround gewesen.

macbook mit defekter Tastatur. Workaround per Bluetooth Tastatur und Maus

It´s Launchtime Baby 

Da die meisten anderen Teilnehmer ihre Seiten mittlerweile life haben und auch bekannt gegeben haben möchte dem nicht nachstehen.

Tatata, meine diesjährige Seitenteilnahme an der Nischenseiten Challenge 2018:

Logo von: https://geschaeftsmodell-workshop.de/

Megacool … okay, okay wiedermal keine übliche „Amazon-Klick-mich-reich-Seite“ . Dazu ein paar Hintergründe zum Projekt-Konzept:

Geschäftsmodell-Workshop.de ist die Webseite Nr.1 auf der du für deinen Business Canvas Generation Workshop kostenlos und jede Menge gute Workshop Unterlagen, Texte und Infos bekommst. Viele Vorlagen werden in den Datei-Formaten PDF, Powerpoint, DOC, Excel und in mehreren Sprachen angeboten.  Wenn du dich für einen Anbieter, Workshop oder Seminar in deiner Nähe interessierst, findest du diese in unserer D-A-CH weiten Anbieter- und Termin-Übersicht.

Alles klaro Buddy ? Hier entsteht ein langfristiges, evergreen Projekt das folgende Einnahmequellen anstrebt:

  1. Klaro, auch hier starten wir erstmal mit direkten under indirekten qualifizierten Verkauf  von Partnerprodukten. Workshop-Materialien , Literatur halt.
  2. Zeitnah wird dann eine Anbieter- und Terminübersicht-Seite gelauncht auf die sich Workshop & Seminaranbieter präsentieren können. Dabei wird wie bei jeder guten Directory-Seite auch ein bevorzugte Darstellung angeboten die gegen einen jährlichen Obolus erworben werden kann. 
  3. Traffic wird durch die kostenlosen Templates und Powerpoint Kursunterlagen generiert. Hier fange ich bewußt mit dem Business Modell Canvas an. Dieser steht unter CC-Lizenz und kann damit für Projekte genutzt werden. Das Konzept ist sehr beliebt, gibt dazu viele Template-Seiten im Wettbewerb. Alleinstellungsmerkmal wir aber sei, dass ich viele verschiedensprachige Templates & Dateiformate kostenlos zum Download anbiete. Weiterhin Powerpoint-Seminar Unterlagen für die  Zielgruppe des  geplagte Workshop-Leiters der „auf die Schnelle“ einen Workshop zum Thema Business Canvas zusammenstellen muß. 
  4. Je nach Erfolg und Ausbau kann über ein eBook, Digistore-Kurs oder Memberbereich für hochwertige Unterlagen mit aufwendigen Design nachgedacht werden.

Eine Nische ist eine Nische ist eine Nische

Inhaltlich gibt das Thema jede Menge her, Artikel-Themen sind kein Problem und es ist auch recht „backlink-freudig“ mit all den downloads die Angeboten werden. Nachteil ist das geringere Suchvolumen und der hohe Spezialisierungsgrad dieser Nische. Langfristig besteht hier aber Evergreen Potential und höhere Provisions / Werbeeinnahmen 

WordPress Technik, Content und erste Rankings

Das Grundgerüst, ein paar Artikel und einige Downloads stehen. Und dadurch das die Domain ja schon mit Historie existierte sind schon einige Rankings angefallen. Konzeptionell schwierig und leider auch mit etwas hin und her  ist das Seiten & Beiträge-Konzept ausgefallen.  Also was gehört auf eine WordPress Seite und was eigentlich auf den Beiträgen. Verweildauer und geringe Absprungrate sollen durch gute Führung begünstigt werden – anstelle einer „hier einfach Download-Seite“ mit hoher Absprungrate. Mal sehn.

Technisch wird vor allem das Plugin Download-Manager eingesetzt, das über weitere Addons ergänzt werden kann. Wer einen anderen Downloadmanager Plugin für WordPress empfehlen will – immerzu, dafür hat der Post ja einen Kommentar-Bereich. Für den Aufbau der eMail-Listen-Funktion reicht erstmal MailPoet .

Hier die Facts & Figures Stand November:

Backlink Überblick der Nischenseiten Challenge Projekt Stand NovemberBacklink Überblick Stand November,  Tool Serpstat.com

November Rankings NSC 2018 ProjektNovember Rankings NSC 2018 Projekt. Interessant auch das falsch geschriebene Keywords teilweise gleich oder höher ranken.  Also diese nicht vergessen – und als „kölsche hat man es eh nicht mit dem Englischen Begriffen“  Tool Serpstat.com


So, viel Spass allen Teilnehmer & Lesern der NSC 2018, Christian