Lesedauer ca: 14 Minuten

Mein Bericht Nr. 1 von der NSOC 2021

Puh, es ist wieder so weit – die diesjährige Nischenseite Challenge 2021 wird pünktlich von Peer angekündigt. Aufgrund neuer spannender Aufgaben in meine Haupt-Job und  “Homeoffice-Koller” wollte ich eigentlich diesmal aussetzen. Schon die letzte NSC2020, hier hatte ich einen CBD Einkaufsratgeber live gesetzt, hat zeitlich nicht gepasst und musste nachgearbeitet werden. Diesmal heist das ganze aber NISCHENSEITEN OPTIMIERUNGS CHALLENGE – Optimierung ist hier der Fokus dieses Jahr

Bei der Durchsicht der Teilnehmer habe ich direktbekannten Namen aus den letzten Wettbewerben wiedergesehen. So zum Beispiel Katharina mit dem Geburtsgeschichten. Dabei fällt mir ein,  ich schulde Dir immer noch den Gastartikel zum Thema “CBD in der Schwangerschaft” -> kurz. würde ich nicht machen ;-). Aber auch Erkans Thema des Engineering Blogs finde ich persönlich super spannend da ich ein ähnliches Thema mir rausgesucht habe. 

Mein Buy-In zur Challenge habe ich dann beschlossen, als Peer bekannt gegeben hat,  das er diese Jahr Scope & Dauer angepasst hat. Viel Spass beim lesen und kommentieren.

Was ist eine Nischenseiten Optimierungs Challenge oder kurz NSOC ?

In der diesjährigen Nischenseiten-Optimierungs-Challenge 2021 (NOSC) sollst du eine bereits bestehende Nischenwebseite optimieren. Angefangen von der Technik, über die Inhalte, bis hin zur Suchmaschinenoptimierung und der Monetarisierung. Aufgerufen dazu hat wieder Peer Wandiger, Betreiber der beiden Webseiten Selbständig im Netz und Nischenseiten-Guide. Peer selbst teilt dabei sein Knowhow und publiziert dabei auch die Massnahmen der Teilnehmer. Das Ganze läuft unter dem Begriff Nischenseiten-Optimierungs-Challenge 2021 oder kurz auch NSOC 2021 und ist vom 06. 04. bis zum 02.05.2021 angesetzt. 

Mit welcher Seite gehe ich ins Rennen bei der NSOC 2021? 

Für die Seitenoptimierung in 4 Wochen habe ich mir meine Projektseite https://geschaeftsmodell-workshop.de/ ausgesucht. Die Seite ist in der NSC2019 entstanden und stellt kostenlose Vorlagen und Beispiel für das Business-Model-Canvas  (BMC) von Osterwalder bereit. Dabei handelt es Managementinstrument zur Erstellung von Businessplänen. Hier habe ich auch die Verbundenheit zu Erkan, der ja auch einen Fachblog sich vorgenommen hat. Die Seite rankt und hat Traffic aufgrund der vielen kostenlosen Vorlagen, es gab bereits Anfragen ob ich Seminare abhalten kann und insgesamt liegt mir das Thema inhaltlich sehr Nahe mit meine Interessen.

Welche Hausaufgaben gibts bei geschaeftsmodell-workshop.de zu tun ?

In den Kalenderwochen 14-17 habe ich mir folgende Schwerpunkte vorgenommen:

  • Layout und Technik: Der Seite fehlt der Fokus was sich auch im technischen Aufbau widerspiegelt. Insbesondere die Download Sektion ist sehr “beta”. Da hab ich nie ein Plugin gefunden was mir richtig zugesagt hat vom Handling und von der Visualisierung.Aber auch auf der Hosting Ebene und Plugin Seite hab ich ein anderes Setup als 2019 in meinen  Standard.
  • Alte und neue Inhalte: In 4 Wochen werde ich da nicht soviel leisten, aber vor allem Struktur, Qualität Seo der Inhalte muss aufgefrischt werden
  • Suchmaschinenoptimierung und weitere Traffic-Quellen: Ja, auch …
  • Monetarisierung: Hauptaufgabe ! Hier möchte ich gerne euer Feedback & Brain einfordern den kostenlose Vorlagen und Beispiele sind halt keine Produkte die Provision abwerfen. 

 Was sind meine bisherigen Vorbereitung und das Setup für die NSOC2021 ?

  1. Die Berichterstellung über die Wochenarbeit wird vereinfacht. Dieser Artikel schreibe ich einfach fort, mit entsprechende Kapitelüberschriften wird dann gegliedert.
  2. Den Hostingprovider habe ich von Siteground.com  die auf rootpal.com umgezogen (Erkärung folgt)
  3. Ich habe schon einige Plugins, die ich nicht mehr einsetze, entfernt oder durch andere ersetzt. Zum Beispiel nutze ich die Kaufversion von RankMath als SeoTool.

Das wars auch schon mit dem ersten Bericht. Freue mich auf die Challenge & Austausch mit euch. #CommunityPowerImHomeOffice 

Mein Bericht Nr. 2 von der NSOC 2021: Technik, Layout & Website Check Tools – NSOC Woche 1

Über die Ostertage habe ich mir bereits die Hauptaufgaben der Seite https://geschaeftsmodell-workshop.de/ die ich jetzt angehen möchte zusammengelegt.

Dem Motto “Copy with Proud” folgend, hab ich mir Vorgehen und Toolkette für die NSOC21 von Peer abgeschaut.

Was diese Woche an Arbeit ansteht !

Die Seite war 2018 nie so richtig fertiggestellt worden. Um so mehr hat mich überrascht das meine Keyword-Recherche genau die Nische adressiert, die dank der von mir bereitgestellten Vorlagen-Downloads Traffic zieht. Business Model Canvas Vorlage und Amazons Geschäftsmodell landen in den Top10. Allerdings wirkt die Seite zu breit und ohne Fokus und es fehlt das “Produkt” für eine geeignete Monetarisierung. Oje , also eher nochmal die Basics machen als nur optimieren. Da mich das Thema Geschäftsmodelle, Tools & Methoden aber nachhaltig interessiert und ich auch einige englischsprachige Referenzseiten gefunden haben , ist es mir das den Aufwand wert. Und wenn ich schon über Ansätze wie Design Thinking  und Business Canvas schreibe dann wäre es ja ganz nett diese auch selber anzuwenden.

Das wird also schon eher ein Projekt-Relaunch als eine Webseiten-Optimierung

mein Eindruck nach dem Review für die NSOC 2021

Aber fangen wir die Woche bei der Technik an:

  • Bereits umgesetzt der Hosting Umzug von Siteground* auf Rootpal*. Rootpal*ist ein (noch) laufender Lifetime Deal bei Appsumo*. Auch wenn Siteground extrem gut und performant ist, konsolidiere ich gerade meinere kleinere Traffic-Seiten. Da ist ein Lifetime Deal natürlich ideal. Breakeven nach 18 Monaten – also Daumen drück. Hosting Location ist Deutschland
  • Logo habe ich ebenfalls bereits angepasst , so das es in der Mobilen Ansicht besser passt.
  • Menüstruktur reduziere ich auf Wesentliche was auch traffic-mässig anscheinend angenommen wurde. Ausbauen kann man später immer noch
  • Ebenfalls habe ich die Kategorien anpassen müssen damit Sie zum Fokus der Seite passen. Mittels RankMath* wurden Seiten & Post automatisch mit 301 redirects versorgt.
  • RankMath* in der Pro Version ersetzt bei mir überall Yoast. Cooler Funktionsumfang, gute Usability und faires Preismodell.
  • Weiterhin möchte ich eine eMail Liste aufbauen und das ist es Praktisch das ich ebenfalls über Appsumo* mir einen Deal von dem bekannten MailPoet 3 Pro geschossen habe was bislang nicht zum Einsatz kam.

Aber es gibt auch Handlunsbedarf laut SEO Check: Habe hier mal https://seorch.de/ drüber laufen lassen und auch die Webcorevitals zeigen potential auf. Hier werde ich aber nur gezielt die gröbsten Fehler angehen und auch das Theme werde ich nicht austauschen wollen. Hier benutze ich EXTRA von Elegantthemes was immer noch recht modern daherkommt, wenn auch mit vielen Funktionen (und daher auch Code)

Mein Bericht Nr. 3 von der NSOC 2021: Rückblick Technik , Ausblick Content – NSOC Woche 2

Trello Board für die Nischenseiten Optimierungs Challenge 2021
Trello Board für die Nischenseiten Optimierungs Challenge 2021

In der ersten Woche hatte ich einiges an Technik und Struktur vorgenommen. Obiges Trello-Board das ich für die Planung benutzte gibt den Stand nach der ersten Woche ganz gut wieder. Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Update. Die bis dahin nicht zu klar ausgerichtete Webseite hat jetzt deutlich mehr Struktur und ist klarer in ihren Zweck und Aussage. “Hier gibt es Tools & Beispiele für alle die sich mit Geschäftsmodellen befassen, Ideen auf den Prüfstand stellen wollen und Templates für das BMC suchen. “.

Allerdings musste ich doch mehr Zeit in Grundlagen, Design, Struktur investieren als Zeit in die durchaus notwendigen Anpassungen wie etwas Pagespeed oder Corevitals.

Aufbau der Seite nach dem Relaunch

  • Tools: Dieser Menüpunkt stellt Tools & Methoden im Kontext von Geschäftsmodellen, Strategie, Produktmanagement vor und erklärt diese. Aktuell nur das Business Model Canvas. Als Posttyp nehme das “Projekt” Format das das EXTRA Theme bereitstellt – ist ein Portfolio-Post Type wie man es von Bildern kennt, nur halt für Projekte. Der Vorteil ist das das Theme dafür auch eine filterbare Portfolio Darstellung hat. Dazu brauchs dann aber mehr Content.
  • Vorlagen: Der bisherige Traffic-Bringer ! hier gibts kostenlose Vorlagen für das Business Model Canvas. Die Stärkste Seite bisher. Die Seite habe ich inhaltlich neu aufgebaut und die Downloads neu strukturiert. Auch den eigentlichen Content , also die Vorlagen, habe ich neu und einheitlich nochmal erstellt.
  • Beispiele: Aktuelle nur Amazon als BMC Beispiel aber das scheint die zweite Traffic Quelle zu sein. Man sucht also “Vorlagen” und “Beispiele”. Auch hier muss mehr Content rangeschafft werden. Für die Monetarisierung kann schonmal ein guter Punkt.
  • Knowhow: Ersetzt den “Blog” auf der Seite und wird Fachartikel enthalten die speziell nochmal auf die Tools eingehen. Aber auch ein Bereich für zukünftige Guest-Posts – z.b. für Projektmethoden & Tools (..ne Eike 😉
  • Produkte: Aktuell nur eine “Bücherliste” aber da kann man noch viele kreative andere “Bestseller” Listen für Unternehmer & Interessierte hinterlegen.
  • Rausgenommen habe ich die Seminarseite und das Wiki

Was hab ich auf der Technik-Seite unternommen ?

Vom Hosting Umzug bis hin zur Reduktion einiger Plugins und Umbau der Navigation etc. hab ich an einigen Schraube gedreht. Bei den Corevitals gabs jetzt nicht soviel Verbesserungen : Aber wenigsten habe ich alle schlechten URLS wegbekommen und dafür “optimierende” erhalten.. naja.

Der Pagespeed Mobil ist mit 58 zwar leicht besser aber nicht gut – obwohl ich schon an Grafiken und Aufbau einiges “reduziert” habe um eine klareren Aufbau zu bekommen. Muss man nochmal in Ruhe dran, wollte mich aber nicht festbeißen. Desktop sieht mit 93 grün aus.

RankMath Pro , mein neues Lieblings-Plugin

Peer hatte ja bereits in der letztjährigen Challenge RankMath* als SEO Alternative zu Yoast vorgestellt und seitdem bin ich ein Fan von diesem schnellen und funktionsreichen SEO-Tool. Eigentlich versorge ich mich in der Regel über LifetimeDeals bei Appsumo mit Tools* aber RankMath hat ein sehr faires Lizenzmodel für das was es leistet. Da man die Pro Version beliebig oft installieren darf ersetzt Sie bei mir in der Regel gleich mehrere Tools

  • 301/404 Monitoring & Umleitungen. Ersetzt bei mir das Plugin Redirect. Da es automatisch für geänderte Post/Pages/Kategorien 301-Umleitungen erstellt war die Anpassungen des Aufbaus und Struktur der Seite direkt mitbegleitet worden.
  • Der integrierte Schemagenerator ist bei den Produkt Reviews und geplanten Buchvorstellungen wertvoll. Dafür brauchs kein eigenes Plugin mehr.
  • Der integrierte KEYWORD Ranktracker (mit 500 Keywords in Summe) deckt zwar sicher nicht den Pro Bereich ab, aber eine Top 50 Keys reichen mir da an der Stelle. Vorallen weil auch die Historie mitgezogen wird und zusammen mit den eigenen SEO Checker je Seite und Keywords ist das eigentlich alles was ich brauche um den Fortschritt & Änderungen zu verfolgen
  • Kein Hexenwerk aber Hilfreich die ganzen Tool Integrationen sei es Google Analytics, Bing, httaccess etc. pp sehr praktisch gelöst.

Das ganze dann noch zum fairen, reduzierten Launch-Preis von 59 US – ist ne Nobrainer. Selbst in der kostenlos Version bietet es meiner Meinung nach mehr an als Yoast.

RankMath Pro zum reduzierten Launchpreis noch erhältlich L
WERBUNG: RankMath Pro zum reduzierten Launchpreis noch erhältlich*

What comes next Mr. Pommeroy?

Content, Content, Content und bei bisschen tweaken an Struktur und Technik. Jetzt wo klar ist wo die Reise hin geht, Aufbau nochmal festgelegt habe , hab ich richtig Spass neuen Content zu erstellen. Insbesondere da es viele Methoden und Darstellungen unter CC stehen hab ich noch einige Ideen im Backlog.

  1. Fertigstellung der BMC Vorlagen in den anderen Sprachen
  2. Zwei weitere Beispiele für das BMC heraussuchen
  3. Kategorien mit mehr Text füllen , dafür hab ich ja das Theme genommen.
  4. Seitenleiste inhaltlich anpassen – aktuell noch zu wenig genutzt
  5. Bücher-Liste erstellen und
  6. Ggf. alle Grafiken nochmal überarbeiten, insbesondere Grösse und Qualität.

Mein Bericht Nr. 4 von der NSOC 2021: Rückblick Content , Ausblick SEO et al – NSOC Woche 3

Das neue Business Model Beispiel hat viel Zeit in der letzten Woche gekostet

In der letzten Woche bin ich etwas in Zeitplan zurückgefallen , oder ich hatte mir zuviel vorgenommen. Aber wie ich ja bereits letzte Woche geschrieben habe waren in dem Projekt grundsätzliche Dinge gerade zuziehen. Das hat sich dann auch in der letzten Woche bewährt. Downloads waren einfach zuordenbar und bei neuen Artikeln war auch jetzt klar wo Sie hinkommen. Es bleiben aber noch ein paar Überbleibsel auf dem Trello Board übrig.

Was gut lief letzte Woche

  • meine Download Seite bietet jetzt die BMC auch in Engl, Deutsch, Französisch, Spanisch und Dutch an. Nicht immer in allen Formaten aber das reicht schon. Das Download Plugin hab ich auch im Griff. Wer es sich anschauen will, Feedback & Kommentare welcome: https://geschaeftsmodell-workshop.de/vorlagen/business-model-canvas/business-model-canvas-vorlage
  • Ebenso die PDF Templates bis DIN A1 , hier schein es laut Keyword Suche ein Bedarf zu geben. Natürlich muss ich noch ne bisschen besser verlinken.
  • Die meiste Arbeit ist aber in ein weiteres Beispiel des BMC eingeflossen. Mit 2800 Worten ist der Artikel über den Chinesischen Autohersteller Geely und Ihr neuer Brand ZEEKR schon ein Aufwand gewesen. Hoffe das es sich lohnt.
  • Server Umzug von Frankreich nach Frankfurt auch noch ein paar Performance Pünktchen gegeben, jedenfalls im Desktop Bereich.

Was leider liegen blieb

  • Laut Sprint Plan wollte ich noch das Site-Menue überarbeiten, ein weiteres Beispiel sowie die Kategorie Seiten mehr füllen. Auch ein erste Buchliste … naja war wohl nicht ganz realistisch.
  • Die Homepage gefällt mir schon ganz gut allerdings ist der rote Kontrast der Überschriften auf der Heropages nicht so dolle, bekomme ich aber nicht einfach weg.
  • Die Legal Seiten und die Autoren Seite , sowie 2-3 Dummy Seiten sind auch liegen geblieben.

Plan für diese Woche, die 3 Woche – und heute ist schon Mittwoch Abend …

Auf Peers Liste steh jede Menge Optimierungs-Zeug, zum Glück habe ich durch Woche 1 und 2 schon einiges Onpage davon direkt mit gemacht, für mich bleiben deshalb diese Woche die folgende Punkte im Fokus:

  • Onpage-SEO wichtiger alter Artikel und “dummy Seiten ” – die noch zu füllen sind
  • Backlinks und andere Traffic-Quellen
  • interne Verlinkung

Was gab es sonst noch Erwähnenswertes – Besondere WordPress Plugin Deal!

Auf Appsumo gibt es gerade das Squirrly SEO WordPress Plugin.* Oh nicht schon wieder ein neues Plugin sagt ihr ? Als Lifetime Deal ist eine Pro Version natürlich attraktiv , der eigentliche Deal ist aber das enthaltene Keywordtool und Ranktracker sowie die SEO Optimierung auch ausserhalb von WordPress als SAAS Lösung. Über meinen Link hier hier solltet ihr bei Anmeldung ein Gutschein über 10 US bekommen *. Ausserdem ein ganz gutes SEO Tool das euch inhaltlich an die Hand nimmt – mag nicht jeder , aber ich finde es interessant. Squirrly gibts schon eine Weile am Markt für Wordpess SEO Hier mal die Deal Details

  • Plans and Features
  • Deal Terms 
    • Lifetime access to Squirrly SEO Business Plan
    • You must redeem your code(s) within 60 days of purchase
    • All future Business Plan updates
    • Stack up to 3 codes
    • GDPR compliant
    • Only for new Squirrly SEO users who do not have existing accounts
    • 60-day money-back guarantee, no matter the reason
  • Features Included in All Plans 
    • Unlimited pages of content marketing analytics
    • Unlimited content optimizations with an SEO live assistant
    • Unlimited Google rank checks made through Google search console
    • Keywords you can rank for
    • SEO strategy
    • Pro SEO live assistant
    • Copyright-free images
    • Blogging assistant
    • Pro audit suite version
    • Audit duplicate metas
    • On-demand SEO audits
    • Blogging audit
    • Business SERP checker & Google rank
    • Top ranking pages leaderboard
    • Advanced analytics
  • Tier 2 (Stacking 2 Deals )
  • All features above included
  • 10 sites
  • 50 focus pages per account (10 per site)
  • 600 keyword researches per month
  • 600 audit suite pages per month
  • 30,000 new keyword ideas per month
  • 30,000 deep keyword research ideas per month
  • 100 per day SERP cloud check ranking on-demand
  • Custom branding Web Dev Kit (Beta)

Mein Bericht Nr. 5 von der NSOC 2021: Endgame – was hat es gebracht ?

4 Wochen sind vorbei und Kassensturz ist angesagt . Was haben die 4 Wochen der Nischenseiten Optimierungs Challenge gebracht ?

1. Die Seite hat Struktur, Layout und eine Fokus

Wie ich Anfangs der Challenge geschrieben musste die Seite dringend überarbeitet werden hinsichtlich des Fokus und klare Aussage worum es hier eigentlich geht. Mit dem Statement “Tools & Beispiele für dein Business Model” und der eindeutigeren, reduzierten Navigation bin ich jetzt eigentlich zufrieden. Für mich als Autor auch einfacher zu bedienen, da Kategorien entsprechend neu aufgebaut wurde.

Layoutmäßig gab es ein bißchen mehr “Organge” , größere Schrift und entschlackte Homepage und ein neues Logo . Am Schriftbild , könnte ich noch etwas arbeiten , das wirkt noch unruhig durch recht viel “Bold” , “Kursiv” und farbigen Links. Leider nicht fertig geworden ist eine eigene Kontext abhängige Seitenleiste.

Technisch wurden ein paar Plugins ersetzt und auch ein Serverumzug stand an. Wenn ich das richtig von der IP zuordne bin ich jetzt brav in Deutschland bei der Fa. Hetzner gelandet. Code, HTML, CSS, dafür leider kaum Zeit geblieben.

2. Alte und neue Inhalte

Viel Neues an Content habe ich nicht erstellt, dafür gab es wegen den ersten Punkt mehr gerade zu ziehen. Bei der technischen Verlinkung & redirects bestehender Beiträge hat mir RankMath* natürlich geholfen , aber auch inhaltlich musste ich die eine oder andere Einleitung neu fassen – besonders auf für die Homepage.

Komplett Neu aufgebaut habe ich die Traffic-Bringer-Seiten mit den kostenlosen Vorlagen zum Download . Und auch den dazugehörigen Content (also die Vorlagen) habe ich neu und einheitlicher erstellt und Übersetzt.

Zwei neue Artikel haben es zeitlich dann doch geschafft. Das Business Model des Chinesischen Autoherstellers Geely und auch eine Erklärung über “Creative Commons (CC) Lizenz” da viele Vorlagen die ich erstellt haben hierunter zur Verfügung gestellt werden.

Aufbau der Downloadseite für kostenlose Business Canvas Vorlagen auf der Seite: https://geschaeftsmodell-workshop.de/

3. Suchmaschinenoptimierung und weitere Traffic-Quellen

Das meiste Onpage-Zeug habe ich direkt unter Punt 1 & 2 erledigt. In RankMath musste ich mich auch erstmal einarbeiten aber der Workflow gefällt mir gut und die Pro-Version macht vieles noch einfacher. Zu den Schemas bin ich leider nicht gekommen, die wollte ich stärker ausbauen. Da Rankmath auch eine GDPR konforme Einbindung von Google Analytics erlaubt habe ich mich an dieser auch versucht. Hm soweit so gut . Neue Erkenntnisse hat das nicht gebracht und “Google” Vorteile eigentlich auch nicht. Ich bleibe bei meinen selbstgehosteten Matomo .

Achja und Backlinks gabs auch ne Runde per Hand gesetzt. Dabei habe ich viele Seiten gefunden und angeschrieben das Sie doch auf meine Download Seite für Ihre Leser verlinken könnten . 20% Erfolgsquote fand ich garnicht so schlecht – vor allem weil es keine Kommentar Links waren. Aber das ist noch viel Luft nach Oben und sicher einer der Aufgaben die ich mich noch mehr widmen muß. Eine Idee für Social Traffic ist auch entstanden aber die Baustelle wollte ich nicht auch noch aufmachen – time will tell

4. Und wie steht es um das Businessmodel der eigenen Seite – Monetarisierung ?

Die größte Baustelle die ich hatte und nochmals Dank an alle die mir hier mit guten Ideen und Rat beigesprungen sind. Also wenn man schon so schön über die Business Model Canvas Methode schreibt wäre es doch angebracht das auch mal für sein eigenes Projekt zu nutzen, oder?

Ich nehme jetzt 2 Einnahmequellen im Fokus :

  1. Ausgewählte Affiliate Produkte etwa von Amazon, Digistore24 aber auch wertige Präsentations-Hersteller
  2. Eigene “Premium” Produkte

Herausforderung aktuell ist das ich den Nutzer und seine Bedürfnisse bisher eigentlich noch nicht genau kenne. Es laden zwar viele die Vorlagen und Beispiele täglich runter – ich hab aber keine Ahnung warum und welches Zusatzbedürfnis hier ggf noch vorliegt. Bevor ich also “selbstverliebt” mein eigens Produkt ungewollt auf den Markt preis biete versuche ich über Punkt 1 und Zusatzmaßnahmen die Nutzergruppe und Bedürfnis stärker zu erforschen.