Lesedauer ca: 4 Minuten

Sternzeit 01022019

Dies ist das Logbuch der Seite geschaeftsmodell-workshop.de auf Ihren Weg zu den unendlichen Weiten des Nischenseiten Wettbewerbes.
Die Nischenseiten-Challenge 2018 geht ins neue Jahr und der Januar ist auch schon rum. Obwohl wir mit einer zahlenmäßigen grossen Flotte im Oktober letztes Jahr vom Heimatplaneten Erde aufgebrochen sind, gab es bereits schon vor Weihnachten zahlreiche Ausfälle an Haupt und Begleitschiffen. Gut die Reisezeit mußte auf einen längere Zeitraum zum Durchqueren des Google-Nebel mit normaler Ranking Geschwindigkeit angepaßt werden, was sicher auch dazu geführt hat, das einige Commander die Flotte mangels Brennstoff verlassen mußten , oder wegen anderen Aufgaben abberufen wurden. 

In Sternzeit 012019 funken verschiedene Teilnehmer die teilnehmenden Flottenschiffe an, ob noch menschliches Leben an Board ist. Offiziere die wöchentlich den Status ihres Seiten-Schiffe rapportieren stellen mittlerweile eher die Ausnahme da. Flottenkommander Peer Wandiger und XO des Nachrichten Boards Soeren Eisenschmidt stellen hier die Ausnahme da und motivieren durch regelmäßigen Berichte zu Monetarisierung und Linkaufbau von Nischenseiten. Mit Beginn des neuen Sternenjahres wird sicher nochmal ein Motivationsschub durch das Flotten Kollektiv NSC 2018 gehen.

Bericht des Seminar-Schiffs geschaeftsmodell-workshop.de

Mitte Januar habe ich die ersten Performance Rankings meiner Projektseite mittels der Google Search Console vorgestellt. Dank des hohen Nischenfaktors des Themas und der vielen angebotenen Downloads war ich schon recht gut in den Serps vertreten, und dies ganz ohne neue Backlinks. Dies hat sich fortgesetzt und ich werde Mitte des Monats einen neuen Bericht für euch ziehen.

Aufgrund eines leider voraussehbaren und trotzdem blind reingesteuerten Bruchs der Schiffshülle wegen der WordPress-Gutenberg-Anomalie war leider an der Erstellung von neuen Content oder Offpage Massnahmen zeitlich nicht zu denken. Dazu kamen die vielen Doppelschichten auf dem ersten Hauptschiff „Beruf“ die meine volle Konzentration erforderten. So ein Jahreswechsel kommt halt jedes Jahr völlig überraschend…

Der Januar war gefüllt mit dem Austausch und Anpassungen bisheriger Standard-Workflows auf den neuen Editor, Theme Update (EXTRA von ElegantThemes ) und Anpassung des Seitenaufbaus.

Anpassung des Seitenaufbaus – Warum ?

Die ersten Auswertung mittels Matomon haben schon früh gezeigt das irgendwas mit der Seite nicht stimmt. Klar bei wenig Anfangs- Traffic kann man noch keine verläßlichen Aussagen treffen aber die Werte sahen schon komisch aus –  liegt vielleicht am Thema ?

Hier hilft nur ein neutraler Test, umbauen und mit einer Testgruppe ein Feedback aus Anwender-Sicht bekommen. Die einzige Sichtweise die zählt.

Auch für Nischenseiten gilt „Fail-fast fail often“

Auch wenn dies ein stark gehypter Spruch ist, halte ich die Vorgehensweise auch für Nischenseiten als eine der erfolgreichsten Vorgehensweisen und zwar aufgrund folgender Punkte die du in der einen oder anderen Begründung bestimmt schon gehört hast:

  • Es wäre schon echt ein Zufall das dein Seitenentwurf sowohl bei deinen  Lesern (user Signals) als auch beim Googleboot direkt optimale Anerkennung findet. Habe den Mut früh mit einer Seite live zu gehen und diese einen Test  auszusetzen.  Jedes neue Produkt wird mittlerweile so gelauncht – nur bei Webseiten hört man immer wieder Aussagen „ich lass google erst auf mein Projekt wenn ich mindesten 10 Seiten und 10.000 Wörter habe“ … Google liebt Veränderungen und du brauchst Daten als Feedback zu deiner Seite möglichst früh. Während andere noch „no index“ sind rankst du schon – Launch it!
  • Deine Keyword-Recherche ist wahrscheinlich einen Scheiß wert ! Du wirst bei der ersten Recherche nur an der Oberfläche Kratzen,  weil wenn du nicht wirklich in dem Thema drin bist du nur vermutest was deine Leser wollen. Viel weniger weißt du was sie sich außerdem wünschen. Stell dir deine Nischenseite wie eine Tankstelle vor – die macht Umsatz mit Benzin … Gewinn macht Sie aber mit Snickers, Redbull, Brötchen und Bier.  Neue Keyword-Recherchen gehört zu deinen Job wie das überprüfen der RankingsVielleicht dazu ein kleiner Schwank. Meine erste Seite hatte das bekannte Thema Minecraft mit allen Keywords die in dem Universum so drumherum fliegen.  Ranking und Konversion gut – aber eben nur auf stabilen Niveau. Weil ich weiter gesucht habe fand ich eine Korrelation zwischen Minecraft und einen IOS Game (nicht Minecraft) – Mit nur 2 Unterseiten zu diesem IOS Game habe ich konstant den Traffic um bis 50% erhöht. Boom – mit dem damaligen Partnerprogramm von Apple (mittlerweile nicht mehr möglich) gab es auch noch fette Beute.
  • Ein totes Pferd kannst du nicht reiten ! Auch wenn du es rot anmalst (= Design änderst) , noch mehr in die Satteltaschen packst (mehr Content) oder du es selber trägst (kurzfristig mit Backlinks beleben) – manchmal muss man absteigen und neu Anfangen. Nimm mit was du ggf. noch brauchen kannst ( Content, Bilder…) und bau was neues auf.

WordPress Plugins & Tool Update für meine Nischenseite

  • Die vielen Templates für das Business Canvas Model verwalte ich mittlerweile mit dem Plugin:  WordPress Downloadmanager. Nach dem Austesten von 5 Download Plugins hat dieses mich am meisten überzeugt. Die Handhabung ist sehr zugänglich, schon in der kostenlos Version zahlreiche Darstellungsoptionen und Funktionen.
  • Wer mal was anderes braucht als Tablepress kann ich den Data-Tables.-Generator ans Herz legen . Hier gefällt die noch einfachere Zugänglichkeit und das Mehr an Funkionen – sehr Mächtig auch für die ach so beliebten Preisvergleichs-Tabellen
  • Avatar-Tool für alle die anstelle eines Fotos lieber einen netten Avatar als Author ihrer Seite zeigen wollen. Faceyourmanga ist kostenlos und super vielseitig ohne dabei billig zu wirken. Unten dazu mal ein Beispiel

Im nächsten Bericht zur Nischenseiten Challenge und meinen Projekt schreibe ich wieder mehr zu den harten Fakten wie Rankings, Einnahmen und Kosten.

Chris Autor bei Nischen-Bootstrapping.de

Euch viel Erfolg bei der NSC – in 2019